Eisenbahn im Film  –  Rail Movies 
 

 

 

 

Taking of Pelham One Two Three

 

Art: Spielfilm
Produktion: USA 1974
Regie: Joseph Sargent
Farbe: Technicolor
Laufzeit: 104'
deutscher Verleihtitel: „Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3“

 

Inhalt

In New York kapert eine schwerbewaffnete Gangsterbande – deren Anführer Renard Ryan (Robert Shaw) alias Mr. Blue, Joe Welcome (Hector Elizondo) alias Mr. Grey, George Steever (Earl Hindman) alias Mr. Brown sowie ein kürzlich entlassener Wagenführer (Martin Balsam) alias Mr. Green – auf der Linie 6 einen U-Bahn-Zug der Transit Autority.

Nachdem der vorderste Triebwagen vom Rest der Komposition abgekoppelt und mitten im U-Bahn-Stollen zum Halten gebracht worden ist, fordern die Kidnapper via Leitzentrale den Sicherheitsoffizier Zachary Garber (Walter Matthau) von der New Yorker Transit Police dazu auf, innerhalb der nächsten Stunde vom Bürgermeister ein Lösegeld über eine Million US-Dollar bereitstellen zu lassen, ansonsten die 18 an Bord befindlichen Geiseln exekutiert werden.

 

Eisenbahn

Die Ziffernfolge im Filmtitel steht für die Abfahrtszeit des besagten U-Bahn-Zuges im Ausgangsbahnhof Pelham Bay Park um 13:23 beziehungsweise 1:23 p.m., wobei angeblich seit der Lancierung des Kinofilms auf der Linie 6 kein Zug mehr in dieser Fahrplanlage existiert.

Im Gegensatz zum Remake von 1998, welches im kanadischen Toronto verfilmt wurde, fanden die Dreharbeiten am Originalschauplatz statt, wobei es sich aber um eine außer Dienst gestellte IND-Strecke aus Richtung Hoyt/Schermerhorn nach der U-Bahn-Station Court Street in Brooklyn handelte – übrigens der nachmalige Standort des New York City Transit Museum – welche als Kulisse für die Subway-Stationen „Grand Central“ und „28th Street“ diente.

Im Film entert Mr. Green einen Steuerwagen vom Typ R-36 („Redbird“, mutmaßlich Nº 9397) durch den Notaustieg, derweil der reguläre Zugführer (James Broderick) von Mr. Blue unter Waffengewalt gezwungen wird, den Führerstand zu verlassen. In „Grand Central“ ist auf dem gegenüberliegenden Gleis eine Kompositon mit einem Triebwagen vom Typ R-22 (Nº 7339) zu sehen, welcher mit einem R-10 (Nº 2973) gekoppelt zu sein scheint.

 

Autor dieser Filmbesprechung: Manuel Gurtner
Online: 06.04.2003
Status: 03.07.2004
html-Status: 07.10.2009

 

Hier sind Sie:
  • „Eisenbahn im Film – Rail Movies“, Extra-Info
Zur Film-Liste „Eisenbahn im Film – Rail Movies“:
  • hier klicken (die Tabelle wird stets neu geladen)
  • falls die Tabelle bereits geladen ist: je nach Browser-Version über die Task-Leiste oder über ein dafür bereits zuvor geöffnetes internes Fenster
Navigation: Tipp: Sie haben bei Ihrem aktuellen Besuch der Tabelle (Hauptliste) bereits Extra-Infos abgerufen, diese aber nicht „geschlossen“: neu angeklickte Extra-Infos stets (je nach Browser-Version) über die Task-Leiste oder im entsprechenden internen Fenster einsehen.